Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

vwd aktuell –
News, Termine, Veranstaltungen

Termine

Titel
Datum
Ort
Kategorie
FINANZ’19
22.01.2019
Zürich
Messen und Kongresse

Wir denken in Märkten. Wir machen Daten lebendig.

Wir entwickeln Erfolg.In den letzten Jahren haben wir uns auf der Produktseite stark verändert, um unsere Kunden in ihren Herausforderungen zu unterstützen. Der allgemeine Kostendruck, die digitale Transformation sowie umfangreiche interne und insbesondere regulatorische Anforderungen sind dabei die zentralen Treiber der Veränderung.

Gern sprechen wir mit Ihnen über unsere neue Ausrichtung und unsere innovativen Lösungen: Treffen Sie uns am 22./23.01.2019 auf der FINANZ '19 in Zürich-Oerlikon.

Das Programm der FINANZ'19 wird ab November 2018 online verfügbar sein.

Für eine Terminvereinbarung vorab stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer +41 43 4444 999 zur Verfügung oder schreiben Sie uns eine kurze Mail an contact-ch@vwd.com.

Aktuelle Nachrichten zu Märkten, Wirtschaft und Unternehmen

Newsroom

Business Wire

Mynewsdesk

DGAP

06.12.2018 DGAP-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: Fresenius erwartet nach kräftigen Investitionen 2019 organisches Wachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich für die folgenden Jahre

<html xmlns='http://www.w3.org/1999/xhtml'><body>

 

DGAP-Ad-hoc: Fresenius SE & Co. KGaA / Schlagwort(e): Prognose
 Fresenius SE & Co. KGaA: Fresenius erwartet nach kräftigen Investitionen 2019 organisches Wachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich für die folgenden Jahre

06.12.2018 / 22:30 CET/CEST
 Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


 

Fresenius erwartet nach kräftigen Investitionen 2019 organisches Wachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich für die folgenden Jahre

Aktuell erwartete Konzernentwicklung 2019
Fresenius rechnet aufgrund der aktuellen und der erwarteten Geschäftsentwicklung für 2019 mit einem organischen Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich. Das Konzernergebnis1,2 2019 wird jedoch auf gleichem Niveau wie 2018 erwartet. Das Unternehmen arbeitet derzeit an Maßnahmen zur Umsatzsteigerung und Kostensenkung mit dem Ziel einer Verbesserung dieser Erwartungen.

 

Aktuelle Erwartungen
Auf Basis der derzeitigen Erwartungen für die Geschäftsjahre 2018 und 2019 rechnet Fresenius nicht mehr damit, die anspruchsvollen Mittelfristziele für 2020 zu erreichen.

 

Ab 2020 erwartet Fresenius ein nachhaltiges organisches Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Bereich. Für das Konzernergebnis2,3 rechnet das Unternehmen mit einem etwas stärkeren organischen Wachstum als beim Umsatz. Mit Erreichen des break-even des Biosimilars-Geschäfts von Fresenius Kabi, erwartet Fresenius eine Beschleunigung des Konzern-Ergebniswachstums. Im Gegensatz zu den vorherigen Mittelfristzielen berücksichtigen diese Erwartungen keine Effekte kleiner und mittelgroßer Akquisitionen.

 

Einen detaillierten Ausblick für 2019 sowie einen mittelfristigen Ausblick wird Fresenius anlässlich der Veröffentlichung der Geschäftszahlen des Jahres 2018 am 20. Februar 2019 geben.

 

----------------------------------------
1 Zu konstanten Wechselkursen, vor Sondereinflüssen und Effekten von IFRS 16, inklusive Kosten für die Weiterentwicklung des Biosimilars-Geschäfts, H1/2018 adjustiert um Veräußerungen im Versorgungsmanagement. 2019 berücksichtigt das operative Ergebnis von NxStage.
2 Ergebnis, das auf die Anteilseigner der Fresenius SE & Co. KGaA entfällt
3 Vor Sondereinflüssen
----------------------------------------

 

Erläuterungen zu den verwendeten Kennzahlen können Sie unserer Website entnehmen www.fresenius.de/alternative-leistungskennzahlen.

 

(Jahresabschluss gemäß Rechnungslegungsvorschriften IFRS)

 

Fresenius SE & Co. KGaA,
vertreten durch Fresenius Management SE
Der Vorstand

 

Bad Homburg v.d.H., 6. Dezember 2018

 

Mitteilende Person:
Markus Georgi
Senior Vice President Investor Relations
T: +49 (0) 6172 608-2485
markus.georgi@fresenius.com

 

Ende der Mitteilung

  
     

06.12.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter www.dgap.de


      
Sprache: Deutsch
Unternehmen: Fresenius SE & Co. KGaA
  Else-Kröner-Straße 1
  61352 Bad Homburg v.d.H.
  Deutschland
Telefon: +49 (0)6172 608-2485
Fax: +49 (0)6172 608-2488
E-Mail: ir-fre@fresenius.com
Internet: www.fresenius.com
ISIN: DE0005785604
WKN: 578560
Indizes: DAX
Börsen: Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange; Börse Luxemburg


  
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service
 

 

755395  06.12.2018 CET/CEST

 

 

 

 

 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&amp;application_id=755395&amp;application_name=news&amp;site_id=real_vwd</body></html>

GlobeNewswire

Newsletter



Fordern Sie unsere kostenlosen Newsletter an und Sie erhalten aktuelle
Informationen zu vwd und unseren Produkten und Lösungen. 

Kontakt

Zentrale

vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH
Mainzer Landstraße 178 – 190
60327 Frankfurt am Main

Telefon: +49 69 50701-0
E-Mail: dialog(at)vwd.com

Presse

Ihre Anfragen beantwortet Ihnen gern
Christiane Kaczmarek-Schempp.

Telefon: +49 69 50701-286
E-Mail: ckaczmarek(at)vwd.com